Sehr geehrte Damen und Herren,

in den folgenden Zeilen möchten wir Ihnen gerne wieder ein paar aktuelle Informationen aus unserem Hause geben und kleine Einblicke gewähren:

Das Personalkarusell dreht sich...


Im letzten Newsletter habe ich Ihnen berichtet, dass unsere langjährige Pflegedienstleitung in den wohlverdienten Ruhestand geht. Am 18.3.22 war es nun soweit, in einer kleinen Abschiedsfeier hatten wir Gelegenheit zum Danken und „Servus“ zu sagen.

Heute darf ich Ihnen mitteilen, dass nun auch die Nachfolge geregelt ist. Frau Britta Kahnert übernimmt ab 1.4.22 die Stelle der Pflegedienstleitung. Frau Kahnert ist langjährig in unserem Haus als Pflegefachkraft und Wohnbereichsleitung des Wohnbereichs 2 tätig. Wir danken Frau Kahnert, dass Sie sich der neuen Herausforderung stellt und wünschen einen guten Start in der neuen Position. Die Stellvertretung (Urlaubs- und Abwesenheitsvertretung) übernimmt, ebenfalls ab 1.4.22, Frau Beate Zimmermann. Frau Zimmermann ist in unserem Haus ebenfalls keine Unbekannte, auch sie ist langjährig als Fachkraft tätig.
Die Nachfolge von Frau Kahnert, als Wohnbereichsleitung von Wohnbereich 2, ist derzeit noch nicht geregelt. Hier sind wir aktuell im Bewerbungsverfahren und hoffen, dass wir die Stelle baldmöglichst wieder besetzten können.          

Im März durften wir auch 3 neue Mitarbeiter*innen in unserem Haus begrüßen. Wir wünschen ein gutes Ankommen und dass sie sich bei uns bald „heimisch“ fühlen.

Besucherregelung
In den vergangenen Wochen haben wir wieder vermehrt telefonische Anfragen zu unserer Besucherregelung erhalten. Für Besuche in unserem Haus benötigen Sie weiterhin einen tagesaktuellen, negativen Coronatest (PoC). In unserem Haus besteht täglich um 13:00 Uhr ein Testangebot. Bitte nutzen Sie für Ihre Besuche vorzugsweise den Zeitkorridor zwischen 13:00 und 16:30 Uhr, hier haben wir für den Besuchsdienst gesondertes Personal vor Ort. Wenn sich Änderungen ergeben werden wir Sie entsprechend informieren. 
 
Auszug aus unseren Angeboten:

Den Faschingsausklang haben wir in unserem Haus mit Krapfen, Bowle und natürlich auch Musik ausgiebig gefeiert bevor der Aschermittwoch mit seinem, inzwischen traditionellen Fisch- und Käsebuffet, die Fastenzeit einläutete. Der März stand kulinarisch unter dem Motto „Alles rund um’s Hack“.
Die monatlichen Gottesdienste, am 8. und 15. März fanden wieder einen guten Anklang.

Als „neues Angebot“ etablieren wir im Moment unsere „Bewohnergeburtstagsfeier“. Hier feiern alle Geburtstagskinder des laufenden Monats gemeinsam bei Kaffee und Kuchen ihren Ehrentag. Im März haben die Jubilare aus den zwei zurückliegenden Monaten gefeiert, da das Angebot im Februar – coronabedingt – entfallen musste.

Am 17. März luden wir alle zur Auftaktveranstaltung für unser Projekt „Alle Vögel sind schon da“ ein. Eine Mitarbeiterin vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) hielt in unserem Haus einen sehr interessanten Vortrag über unsere heimischen Vögel. Zusätzlich erläuterte sie, wen wir am Futterhaus entdecken können, was man am besten füttert und wie man die heimischen Vögel unterscheiden kann. Frau Blacha vom LBV beantwortet gerne alle gestellte Fragen und erklärte sehr bildlich. Damit auch hier alles corona-konform lief gab es den gleichen Vortrag dreimal, so dass eine Teilnahme für alle unsere Bewohner*innen möglich war. Anschließend wurde gemeinsam die Futterstation befüllt und im Garten aufgebaut – das „neue kulinarische Angebot“ fand schnell Zuspruch in der Vogelwelt. Die bunt gestalteten Nistkästen, die wir über ein Projekt der AWO Neuburg erhalten haben, wurden von unserem Hausmeister gut sichtbar im Garten aufgehängt. Nun können wir unseren gefiederten Freunden eine rundum Versorgung bieten. Quasi Hotel mit Vollpension, die ersten Mieter zeigen schon ihr Interesse. Im Vorfeld wurde von unserer Betreuung ein richtig schönes Vogelfenster eingerichtet. Eine gemütliche Gartenbank im Innenbereich lädt zum Verweilen ein und ermöglicht so, dass die fröhlichen gefiederten Zeitgenossen bei Wind und Wetter beobachtet werden können.

Traditionell zum Frühlingsanfang durften wir die Bewohner mit einem bunten Blumenkorb in der Hand begrüßen und läuteten mit, die schönste Jahreszeit ein.

Unser Haus verwandelt sich aktuell in einen österlichen Garten. Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen bereits jetzt eine schöne Osterzeit. Vielleicht können Sie ja schon das ein oder andere (Schoko)-Ei in den Nestern entdecken.

Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit.

Ihr Team der AWO Schwabmünchen